Home » Newsletter » Newsletter 02/2016

Newsletter 02/2016

Newsletter 02/2016

Werte Spender, Unterstützer und Helfer,

holztransport_news

Herzlichen Dank für das Interesse an unserem Hilfsprojekt.

Wir durften dank dem entgegengebrachten Vertrauen schon einiges realisieren und sind nun wieder kurz vor dem Abflug nach Kathmandu.

Unser Einsatzteam besteht diesmal hauptsächlich aus medizinischem Fachpersonal sowie aus Rettungs-Spezialisten. Geplant sind mehrere Gesundheitscamps in der Region Gorkha, wo das erste Epizentrum des starken Erdbebens war. Wir erwarten dort hunderte Patienten die vor Ort versorgt und betreut werden.

Weiter ist auch eine intensive Trainingswoche mit den Bergrettern vorgesehen.
Eine Fracht von zehn Paletten mit gut einer Tonne Hilfsmaterial, ist bereits unterwegs nach Nepal.

Das neue Schulhaus in Keraunja scheint ein Musterbau in der Region zu sein. Zur Einweihung und der offiziellen Eröffnung sind wir von der Dorfbevölkerung freundlich  eingeladen.

Das System „Hilfe zur Selbsthilfe“ funktioniert mit der Koordination von Chay-Ya sehr gut! Der Bau weckte grosses Interesse und es sprach sich im Gebiet herum. Nun haben wir auch andere, ansprechende Anfragen von diversen Bergdörfern.

Erst nach einer Besichtigung in den Siedlungen, werden wir entscheiden, welche Orte und in welchem Rahmen wir unterstützen können. Insofern das Budget reicht, sind wir schon bald in der Lage, weitere Schulbauten zu verwirklichen.

Im November 2015 begleitete uns der bekannte Dokumentarfilmer Benoît Aymon von Radio Television Suisse (RTS) im Einsatzgebiet und während der Ausbildung der nepalesischen Bergretter:
https://www.youtube.com/watch?v=BiY9TJz8I3g

Mit Zuversicht und vereintem Engagement, unter dem Motto „Taten statt Worte“ packen wir die sinnvolle Herausforderung motiviert an und freuen uns, nach dem Einsatz wieder mit aktuellen Bildern auf dieser Seite berichten zu können.

Es freut uns sehr, wenn sie sich auf dieser Website für den Newsletter anmelden:
www.earth-c-air.com

Zur Realisierung von solchen Projekten braucht es gutes Teamwork, viel Engagement und Vertrauen. Herzlichen Dank für die wertvolle Unterstützung!

Namaste und vielen Dank! Merci! Grazie! Thank you!

Bruno Jelk – Daniel Brunner – Gerold Biner

Kommentarfunktion ist geschlossen.